Indikationen

Bei folgenden Beschwerden finden Sie bei uns Rat und Linderung:
· Akute und chronische Rückenschmerzen
· Verspannungen
· Schleudertrauma · Kribbeln, einschlafen an Armen oder Beinen · Schwindel
· Tinnitus
· Spannungs-Kopfschmerzen, Migräne
· Tennisellbogen (Epicondylitis)
· Schulter-, Hand-, Hüft-, Knie- oder Fuss-Beschwerden
· Achillessehnen-Beschwerden
· Rehabilitation nach Verletzungen
· Rehabilitation nach orthopädischen Eingriffen
· Rheumatische Erkrankungen
· Individuelle sportspezifische Zielsetzung


Die Behandlungsspanne der Physiotherapie ist sehr umfassend. 
Gerne geben wir Ihnen persönlich Auskunft über weitere Behandlungsgebiete.


Erster Termin

Anamnese und Diagnostik 
Sie erzählen uns, wo der Schuh drückt: Wir verwenden sichere Diagnostik und finden die Ursachen für Ihre Beschwerden (Fragebögen, validierte Test-Verfahren). 

Fazit und gemeinsame Zielsetzung
Die Befunde werden besprochen und Wege zum erwünschten Ziel aufgezeigt.


Therapie-Angebot

Therapien passiv

Ob feine Techniken zur Normalisierung überempfindlicher Gewebe, oder eine gezielte Manipulation zum lösen blockerter Wirbelgelenke, ob Lockerung der Muskulatur oder Entstauung des Gewebes: Wir setzen Therapiemethoden ein, deren Wirksamkeit wissenschaftlich erwiesen ist.


Manuelle Therapie (OMT svomp®), osteopathische Techniken, Wirbelsäulen-Manipulation

Die manuelle Therapie ist die Grundlage für einen differenzierten Untersuch des Bewegungsapparates, zum Beispiel in der Beurteilung von:
   Muskelspannung          


   Beweglichkeit 

              
   Funktion des Nervensystems

  

Sind hinter den Symptomen die Ursachen analysiert worden, so kann mit sanften Techniken und meist schmerzfrei das körpereigene Gleichgewicht wieder hergestellt werden. Da Ursache und Symptom nicht immer am selben Ort zu finden sind, wird der Körper im gründlichen Untersuch als Ganzes erfasst. Somit werden Sie ganzheitlich behandelt.

Haben Sie durch eine abrupte Bewegung eine akute Blockade an der Wirbelsäule? Kommen Sie möglichst zeitnah vorbei, eine beherzte und präzise ausgeführte Manipulation kann Ihre Beschwerden im Augenblick lösen; Wir beurteilen die Situation umsichtig und mit der nötigen Vorsicht.
Triggerpunkt-Therapie 
Muskeln bestehen aus Muskelfasern und Faserbündeln. Sind Muskeln länger angespannt, 
etwa bei hohen sportlichen Leistungen, bei arbeitsspezifischer Überbeanspruchung wie z.B. stundenlangem bedienen der Computermaus, nach Muskelfaserrissen, Zerrungen, etc.,
so verkleben diese Muskelfaserbündel und der Muskel kann nicht mehr richtig arbeiten. Solche sogenannten Triggerpunkte können dann wiederum für Schmerzausstrahlungen sowie auch für Bewegungseinschränkungen verantwortlich sein. Durch diagnostisch genaues Aufspüren der Triggerpunkte und tiefen Friktionen werden die Verklebungen gelöst und damit die Schmerzen und Verspannungen behoben.
Kinesiotaping 
Die elastischen farbigen Stoffbänder können verspannte Muskeln entlasten, schmerzende Gelenke unterstützen, den Rücken vorübergehend stabilisieren.
Vom Sport und der funktionellen Rehabilitation ist die Anwendung von
Kinesiotape nicht mehr wegzudenken:


Lymphdrainage, Ödemtherapie 

Die manuelle Lymphdrainage hilft dem Lymph-Gefäss-System besser zu arbeiten:     

Somit können Wassereinlagerungen in Beinen, Armen oder Gesicht behoben werden. Bei starker Wassereinlagerung werden von Fall zu Fall vorübergehend Verbände angebracht oder man trägt Kompressions-Stümpfe.

Bei speziellen Indikationen wie z.B Morbus Sudeck, CRPS (chronic regional pain syndrome), oder Allodynia hilft die Lymphdrainage die Hypersensibilität (Überempfindlichkeit, starke Schmerzhaftigkeit) zu reduzieren.

Klassische Massage, Sportmassage

Klassische Massage

Auch die Massage findet nach wie vor ihre Anwendung, solange sie zur Ursachenbewältigung bei krankheits- oder unfallbedingten Problemen dient. Für eine ganzheitliche Rehabilitation sind aber rein passive Anwendungen oft nicht nachhaltig. In den meisten Fällen werden wir mit Ihnen auch aktiv arbeiten, individuell nach Ihren persönlichen Bedürfnissen.
Neben meiner Ausbildung zum Physiotherapeuten verfüge ich über eine dreijährige Ausbildung zum medizinischen Masseur mit eidgenössischem Fachausweis.

Gerne können Sie zur Gesundheitsprävention oder zur Wellness diese Leistung von uns in Anspruch nehmen. Klären Sie ab, ob Sie bei Ihrer Krankenversicherung über eine Zusatzversicherung verfügen und ob Ihre Krankenkasse diese Leistung übernimmt.


Sportmassage

Bei Spitzensportlern ist die Massage oft fester Bestandteil der Regeneration.
Verhärtungen werden gelöst, die Muskelregeneration wird angeregt und die Beweglichkeit erhalten.


Therapien aktiv

Ob Jung oder Alt, ob Sportskanone oder Bewegungsmuffel:

Sollte Ihr Körper Ihnen nicht so dienen, wie Sie sich das wünschen und bereitet er Ihnen Schwierigkeiten, so will er Ihnen etwas sagen. Lassen Sie uns seine Botschaft gemeinsam entschlüsseln. Daraus leiten sich aktive Therapieinhalte ab, die Ihr Körper zur Unterstützung seiner Genesung braucht.

Sie führen Regie:

Angepasst an Ihre individuellen Voraussetzungen und Möglichkeiten bekommen Sie aktive Therapie-Einheiten, die Sie fordern, aber nie überfordern werden.

Bewegungsanalyse
Jeder Mensch bewegt sich einzigartig. Unbemerkt schleichen sich Bewegungs-Gewohnheiten ein, die zu Schmerzen führen können. So stellen sich z.B. bei chronischen Rückenschmerzen oft Haltungsschäden ein, durch welche die Schmerzen unterhalten oder dauernd neu ausgelöst werden.
Nach jedem Trauma, nach jeder orthopädischen Operation sollte deshalb genau abgeklärt werden, ob Ihre Bewegungsabläufe spontan wieder rund und harmonisch sind. Oft sind es einfach umsetzbare Tipps für den Alltag, ein oder zwei Übungen, die den gesunden Bewegungsablauf wieder herstellen.
Laufanalyse
Wer anfängt zu joggen oder sich auf eine grössere Laufdistanz, einen Wettkampf vorbereiten möchte, kennt das: Plötzlich tut ein Knöchel, ein Knie, eine Hüfte oder der Rücken weh. Eigentlich möchte man trainieren, aber die Schmerzen vermiesen einem den Spass daran. In vielen Orthopädie- und Sportfachgeschäften werden Laufanalysen per Videoanalyse gemacht. Die Auswertung solcher Analysen, sowie eine Veränderung des persönlichen Laufstils, bergen jedoch einige Herausforderungen in sich. Im „Heiden Fitness“, das eine Gehminute von meiner Praxis entfernt ist, können wir  Ihren Laufstil analysieren und einen gesunden und runden Laufstil erarbeiten. Die Benutzung der Infrastruktur Heiden Fitness steht uns zur Verfügung, es entstehen Ihnen dadurch keine zusätzlichen Kosten.
Muscle Balance, Kinetic Control

Muskeln können verspannt, zu schlaff, verkürzt oder gar spastisch sein.  Regelmässiges Training erhöht bei Rückenschmerzen die Chancen auf Schmerzreduktion.

Was aber, wenn mit grossem Engagement trainiert wird und die Schmerzen trotzdem bestehen bleiben? Letztlich machen Muskeln nur das, was ihnen das Nervensystem vorgibt. Und genau dort sind unsere Bewegungsmuster abgelegt: Im Gehirn. Muscle Balance hilft Ihnen, ihre Bewegungsmuster zu erkennen, sodass Sie mit kleinen Tipps für den Alltag, bei der Arbeit oder mit leichten Optimierungen im Training schmerzfrei schalten und walten können.


Herkunft: Das Muscle Balance Konzept wird in der Schweiz vorwiegend durch Kurse von Frau Dianne Addison gelehrt. Es basiert hauptsächlich auf dem Konzept von Shirley Sahrmann (USA): "Diagnosis and Treatment of Movement Impairment Syndromes" und dem Konzept zur Stabilisation der Wirbelsäule von Carol Richardson, Gwen Jull, Paul Hodges und Julie Hides von der Universität Queensland (Australien).

Weitere Einflüsse stammen aus den Konzepten der Kendalls, der Funktionellen Bewegungslehre nach Klein-Vogelbach, Mark Comerford und Kinetic Control Ltd., dem Bobath- und dem Maitland- Konzept.
Medizinische Trainingstherapie

Als Überbegriff steht die Medizinische Trainingstherapie und vereinigt alle unten aufgeführten Trainings-kategorien.

Die Zusammenarbeit mit dem Heiden Fitness stellt eine Kooperation in bester Dienstleistungs-Qualität dar
Nach fundierter Anleitung zur korrekten Ausführung sind Sie imstande, selbständig

ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Reha-Training durchzuführen. Alle drei bis vier Wochen werden Sie persönlich durch uns betreut und erhalten so einen kontinuierlichen funktionellen Trainingsaufbau. Diese Leistung wird von Ihrer Krankenkasse für drei Monate übernommen, soweit Ihr Arzt dies auch als medizinisch sinnvoll erachtet und Ihnen eine  dementsprechende Physiotherapie-Verordnung zur Medizinischen Training ausstellt (bitte mit Vermerk 3 Monate, Anzahl 30 x).
Stabilisations-Training

Gerade wenn es um den Rücken geht, helfen Stabilisations-Übungen sehr gut: Im ersten Bild werden Armbewegungen gemacht, wobei der Rücken stabil gehalten wird. Eine einfache Übung also, die fast jeder ausführen kann. Im zweiten Bild geht es ebenfalls um Stabilisationstraining der Beine und des Rückens, hier aber definitiv im Sport-Reha-Bereich.

1.                       2. 

Koordinations-Training

Koordinationstraining hat bei Jung und Alt seine Wichtigkeit: Dieses Training hilft Ihnen, nach einer Verletzung wieder sichere und verlässliche Reaktionsmechanismen zu erlernen.


Beim Mannschaftsport geht es um verlässliches Stop and Go, um die Agilität bei Täuschungsmanövern.



Bei älteren Personen geht es um die schrittweise Förderung z.B. nach einer Knieoperation vom sicheren Gehen hin zum plötzlichen Ausweichen oder sicheren Stehen im Bus oder Postauto, damit Sie im Leben „Ume und Ane chönd“, wie Sie möchten, und da und dort teilhaben wie es ein Leben mit gesellschaftlichem Zugang erfordert.

Kraft-Aufbau-Training

Die Kräftigung ist einer von mehreren  wichtigen Trainings-Aspekten.

Es sind alle Trainings-Inhalte, je nach Ihren Defiziten und Stärken, je nach Ihrer Alltagsanforderung und persönlichen Zielsetzung von unterschiedlicher Wichtigkeit.
Bild zum Thema  
Sportspezifisches Training

Hier liegt einer unserer Schwerpunkte.

Sie profitieren von unseren Erfahrungen im

  • Profifussball (Arbeit beim FC-Basel)
  • Kampfsport (Behandlung Mitglieder der Zürcher Polizei-Spezialeinheit)
  • Skispringer (SwissSki: Engagement unter Anderem in der Betreuung von Simon Ammann)
  • Diverse Athleten und Athletinnen der United School of Sports und der Talentschule St.Gallen
  • Medical Staff beim Internationalen Beach Event in Rorschach

Zögern Sie also nicht, sich zur Erreichung Ihrer sportlichen Ziele in unsere Beratung und bei Verletzungen in unser Reha-Training zu begeben.

Gerne betreuen wir auch Ihren Sportverein oder einzelne Sportveranstaltungen.
Kardio-Training (Herz-Kreislauf-Training)
Bei einer Verengung der Herzkranzgefässe (Angina Pectoris), zur Sekundär-Prävention nach Herzinfarkt, bei Herzinsuffizienz oder auch bei Bluthochdruck ist regelmässiges Ausdauertraining der Gesundheitsfaktor schlechthin. Machen Sie die Erfahrung, dass ein solches Training durchaus Spass machen kann.

         =    

Gleichgewichts-Training, Sturzprophylaxe
Stürze gehören zu den häufigsten Hospitalisationsgründen im Alter. Oft helfen ein, zwei regelmässige Übungen und wenige Vorkehrungen im Haushalt, um Schlimmes zu verhindern.

Atemtherapie
Verbesserung der Atemkapazität kann die Leistungsfähigkeit im Sport massgeblich verbessern. Athletinnen wie Dominique Gisin (Ski Aplin) oder Nicola Spirig (Triathlon) haben dies erkannt. 
Die Atemtherapie kann zur Verbesserung der Lebenqualität bei restriktiven Atemwegserkrankungen wie COPD (Chronische Obstruktive Lungen-Erkrankung) massgeblich beitragen und den Kreislauf von verminderter Leistungsfähigkeit, Aktivitätsminderung und resultierender Einschränkung im sozialen Leben aufhalten. 

Beratung


Umfassende klinische Diagnostik
Beinahe alle Beschwerden am Bewegungapparat können durch differenzierte Befragung und wissenschaftlich gesicherte Teste mit hoher Treffsicherheit diagnostiziert werden.  
Oft schlägt man sich längere Zeit mit Beschwerden herum, welche mit wenigen Tipps behoben werden könnten..
Als Entscheidungshilfe bei der Frage, ob Sie sich unter Messer legen sollen oder nicht (Schulter-, Rücken-, Hüft-, Knie-Operation usw.) kann unsere Erfahrung, was möglich ist und was nicht, Ihnen weiter helfen. Nicht nur unsere eigene Erfahrung, auch die steigende Zahl wissenschaftlicher Datengrundlagen ziehen wir zur Beratung bei und werden Sie fair und transparent beraten.
Ergonomisches Verhalten am Arbeitsplatz
Unsere tägliche Arbeit macht den grössten Teil unserer Alltagsbelastung aus. Dort ist es überaus praktisch zu wissen, wie man mit einfachen Umstellungen und kleinen Gewohnheitsänderungen den Arbeitsalltag nachhaltig Beschwerdefrei gestalten kann.
Gerne geben wir Einzelberatungen aber auch Coaching zum BGM (Betriebliches Gesundheits-Management).
Personal Training
Sie brauchen einen Coach, der Ihnen einen fixen Trainingsplan vorgibt? 
Sie möchten den Start in eine aktive und gesunde Lebensführung nicht länger hinausschieben?
Wir warten auf Sie!
Sportspezifisches Training, erstellen von Trainingsplänen

Stehen Sie immer wieder an derselben Stelle im Sport und können einen gewissen Punkt nicht überwinden? Lassen Sie uns gemeinsam den Grund dafür finden und erfahren Sie, wie Sie Ihr Potenzial ausspielen.

Sie profitieren von unseren  Erfahrungen:

  •  Profifussball (1 Jahr Vollzeit Arbeit beim FC-Basel)
  • Kampfsport (Behandlung Mitglieder der Zürcher Polizei-Spezialeinheit)
  • Skispringer (SwissSki: Engagement unter Anderem in der Betreuung von Simon Ammann)
  • Diverse Athleten und Athletinnen der United School of Sports und der Talentschule St.Gallen (Badminton, Volleyball, Handball, Fussball, Skirennfahrer)
  • Medical Staff beim Internationalen Beach Event in Rorschach


Die Behandlungsspanne der Physiotherapie ist sehr umfassend.
Gerne geben wir Ihnen persönlich Auskunft über weitere Behandlungsgebiete.